Eben habe ich mal meinen letzten Beitrag über “mein 2017” gelesen. Da geht es unter anderem über Dinge, die mich an meinem Beruf interessieren: Cloud, IoT, “Innovationsthemen” (ein wahnsinnig inflationär benutzter Begriff)

Ich muss sagen: Davon habe ich erstaunlicherweise wirklich viel erreicht. Ab August werde ich mich in einem neuen Job – eine Rolle zwischen Vertrieb und Beratung – um die SAP Cloud Platform kümmern. Das ist das PaaS-Angebot der SAP, das Kunden einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in die Welt der Cloud-Angebote bietet.

Offiziell nenne ich mich dann “SAP Cloud Platform Customer Engagement Executive”.

Außerdem darf ich mich aktuell noch zwei mega spannenden Nebenschauplätzen widmen. Für Rheinwerk Computing werde ich wieder als Lektor für das neue Buch über Java EE tätig sein. Darauf freue ich mich total – es ist wirklich sehr aufwendig und auch ehrlich gesagt wenig lukrativ, aber ich werde sehr viel Neues dabei lernen. Microservices und Docker werden wahrscheinlich auch behandelt, zwei der großen Hot Topics rund um Software-Entwicklung und -Architektur.

Nebenbei nehme ich noch an der IoT-Challenge teil, ein SAP-interner Wettkampf, um erste Berührung mit dem Thema Internet of Things zu bekommen. Unsere Idee ist dabei, eine Art Thermomix für Bierbrauen zu bauen: Der User wählt via App eine Biersorte aus, die App + die Gerätesteuerung führen ihn durch den gesamten Brauprozess bis zum fertigen Bier.

Damit würden wir viele Bereiche von IoT berühren:

  • Ich baue meine erste App mit dem SAP Cloud Platform SDK for iOS , die dem User die Rezepte präsentieren und ihn durch den Brauprozess führen soll.
  • Wir werden die Temperatur des Braukessels messen und ggf. verändern. Dazu integrieren wir Sensoren & Aktoren für die Temperaturmessung, wahrscheinlich übertragen wir mittles nodeMCU(s) an die IoT Services der SAP Cloud Platform.
  • Darüber hinaus gibt es noch einige Aktivitäten rund um Beschaffen von Rezepten, Aufbreiten einer Rezept-Datenbank, ggf. User-Management, …

Also viel Neues dabei, ich freue mich total!

Achja, nächstes Jahr werde ich mich außerdem noch als Dozent an meiner alten Uni sein. Auch super spannend!

Egal wie es kommt, es wird also kein langweiliger Sommer! 🙂

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s