Die Eindrücke der letzten beiden Tage muss ich erstmal noch ein bisschen verarbeiten.

Die Natur hier in Neuseeland ist einfach spektakulär, diese Kombination aus Wäldern, Gletschern, Bergen und Seen ist kaum zu begreifen.

Am zweiten Tag am Lake Tekapo sind wir “um die Schuhe warm zu laufen” schonmal den kleinen Berg zur Sternwarte hochgelaufen. Hier gab es mal ersten Kontakt mit Schnee und Dornen-Sträuchern. Der Weg war etwas beschwerlich, aber die Aussicht von oben und das dazugehörige Gipfel-Bier hat auf jeden Fall belohnt!

Heute sind wir dann zum Mt Cook Valley gefahren und haben dort den Hooker Valley Track bewandert. Der Mount Cook ist mit ca. 3800 Metern der höchste Berg Neuseelands und ein ziemlich beeindruckender Gletscher. Wir waren heute mit wolkenfreiem Himmel ausgestattet und mussten deshalb am Bergsee etwas länger Pause machen, um Fotos zu machen. War gar nicht so einfach, diese Kulisse fotografisch festzuhalten. Das geht glaube ich nur mit dem eigenen Kopf.

Nach einem kurzen Koch-Stopp unterwegs, gehts jetzt weiter nach Wanaka. Dort bleiben wir erstmal wieder 2 Nächte stehen, um die letzten Tage etwas zu verarbeiten. Wanaka selbst soll mit Queenstown konkurrieren, welche die schönste Stadt ist. Na, da bin ich ja mal gespannt !

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.